KOSMOPOLITICS – «JOURNAKTIVISMUS»: BALANCEAKT AN DER SCHNITTSTELLE VON MEDIEN UND NGOS
KOSMOPOLITICS – «JOURNAKTIVISMUS»: BALANCEAKT AN DER SCHNITTSTELLE VON MEDIEN UND NGOS

Kosmos
Lagerstrasse 104
CH-8004 Zürich
Keynote: Mark Lee Hunter, US-Investigativjournalist und Mediendozent Projektpräsentation: Gie Goris (Mo Magazine) und Nicola Mulinaris (Shipbreaking Platform) Podium: Mark Lee Hunter, Gie Goris, Catherine Boss (Tamedia), Sylke Gruhnwald (Republik), Moderation Nicoletta Cimmino (Radio SRF) Unter der Leitung von Nicoletta Cimmino wird über die aktuellen Trends und gängigen Tricks beim Grenzschlängeln zwischen Publizistik und Politik diskutiert. Weitere Infos folgen. ÜBER KOSMOPOLITICS – Die Montagsreihe im KOSMOS Kosmopolitics, nomen est omen, handelt von der Welt. Vieles liegt im Argen, doch es gibt auch Grund zur Hoffnung. In Kosmopolitics werden gesellschaftliche, politische, soziale und wissenschaftliche Themen behandelt, Fragen die uns beschäftigen. Informieren, gemeinsam analysieren und diskutieren: unverkrampft, aber engagiert, analytisch, aber mit Herz, diskursiv, aber hoffentlich auch intuitiv. Mit dieser Absicht lädt KOSMOS verschiedene Partner oder Hosts ein, die inhaltliche Schwerpunkte setzen und ihren Teil zum Abend beitragen. Kosmopolitics findet jeden Montagabend statt. Die meisten Abende werden von KOSMOS gemeinsam mit einem Host organisiert und durchgeführt. Der Eintritt ist frei, manchmal gibt es eine Kollekte.
21
01
19
Zur Webseite (kosmos.ch)